3 Fragen an...


Ab heute werden wir in loser Folge mit verschiedenen Menschen Interviews führen, die in Kontakt mit unseren Schüler*innen sind. Als erstes stellen wir Johannes Bachmann vom Restaurant Leonardo, wo wir für den Mittagstisch zu Gast sind, drei Fragen.


Ich treffe Ortega-Schüler*innen wenn…

Vier Mal die Woche hier im Restaurant Leonardo, wenn sie zum Mittagstisch kommen. Ich bin Ausbildner und Chef de Service und kümmere mich jeweils gerne persönlich um die Bedienung der Ortega-Schüler*innen. Das ist immer sehr erfrischend.


Besonders erinnere ich mich daran, als…

Hier gibt es zahllose Geschichten. Lia werde ich nie vergessen, sie war bis vor den Sommerferien noch hier wollte jeden Tag sämtlichen Angestellten im Restaurant persönlich die Hand schütteln – zur Begrüssung und zum Abschied. Das war wirklich herzig.

Mit Ben, der jetzt jeden Tag am Mittagstisch teilnimmt und Fenchel nicht ausstehen kann, habe ich mir vor ein paar Wochen einen Spass erlaubt und ihm anstatt sein Menü einen vollen Teller mit Fenchel gebracht. Der hat Augen gemacht. Natürlich hat er dann gleich sein richtiges Menü bekommen und Herr Pedrazzini nahm sich des Fenchels an.

Immer wieder schön zu sehen sind die leuchtenden Augen der Schüler*innen, wenn es ein Überraschungsdessert gibt…

Ortega-Schüler*innen sind…

Ich würde sagen erstaunlich anständig für eine so grosse Gruppe in dieser Altersklasse. Dies haben auch schon einige Gäste angemerkt. Es ist auch lustig zu sehen, wie sie immer das Besteck fast auf den Millimeter genau auf dem Teller ausrichten, wenn sie fertig gegessen haben. Und sie sind immer für einen Spass zu haben.