Drei Tage zum Thema «friday for future»

 

Die Schülerinnen des Anno Intermedio College (ihre Muttersprache ist italienisch) hatten den Auftrag, über unsere Sondertage unter dem Motto "friday for future" einen Bericht in deutscher Sprache zu verfassen. Das Ergebnis lässt sich sehen - lesen Sie selbst...!

 

Diese Woche haben wir von Montag bis Freitag drei spezielle Tage zum Thema Klimaschutz gehabt.

 

Am Montag in den ersten zwei Stunden hatten wir Englisch. In dieser Lektion haben wir eine Gesprächsrunde simuliert, in dem nach Lösungen gesucht wird, um die Schadstoffmenge zu reduzieren.  

Dann hatten wir Natur und Technik wo ein Energie-Experiment gemacht wurde. Später sahen wir uns einen Dokumentarfilm über die Verschmutzung der Umwelt an.

Am Nachmittag in Raum, Zeit und Gesellschaft haben wir einen weiteren Dokumentarfilm über die Entwicklung aller Lebewesen und Pflanzen gesehen.

Am nächsten Tag haben wir die ersten zwei Stunden Computer-Übungen zum Thema Temperatur und das CO2 über eine Website gemacht.

 

Der Mathematikunterricht war sehr interessant. Weil wir 20 Leute in der Stadt befragen konnten über das Thema «Klima». Die Themen waren: Klimaveränderung, Klimaschutz, Klimastreiks und Elektromobilität. Die Leute waren sehr hilfsbereit und freundlich. Viele helfen dem Klima schon in dem sie zum Beispiel viele Sachen recyceln. Die Ergebnisse der Befragung haben wir dann mit Statistik ausgewertet. In Französisch haben wir ein Thema über die Erde behandelt, indem wir eine Geschichte mit unserem Gesprächspartner gelesen haben.

 

In diesen drei Tagen haben wir viele wichtige Dinge verstanden, nämlich, dass wir den Planeten Erde retten müssen, denn am Ende spielt unsere Zukunft eine Rolle. Wir haben in diesen drei Tagen die wahre Bedeutung des Planeten Erde besser verstanden. Wir müssen in der Lange sein, Umweltverschmutzung, Kunststoffe und Schmutz zu reduzieren.

Wir müssen etwas tun, sonst könnte unsere Zukunft ungewiss sein!

 

Please reload