Schulreise der 3. IO, des AI-C und des 10. Schuljahres

Um 07.50 Uhr besammelte sich eine doch noch eher müde Gruppe Schüler bereits auf dem Bahnhof. Gut gelaunt und mit voller Vorfreude auf die kommenden Erlebnisse machten wir uns auf den Weg via Uznach nach Atzmännig.

Mit dem Sessellift ging es zunächst bergauf. Im Anschluss wartete eine eher gemütliche Wanderung auf uns. Trotzdem waren die einen oder anderen froh, dass wir nach einer Stunde die Mittagspause einlegten. Bei der herrschenden Hitze war die Rast aber durchaus verdient. Nach dem Bräteln wanderten wir gestärkt weiter. Wieder bei der Talstation angekommen, begann das Rodeln.

Einige Schülerinnen und Schüler verweilten allerdings lieber auf den unzähligen anderen Attraktionen. So wagten es die einen sogar, den aktuellen Rodeo-Rekord anzufechten. Dies erwies sich dann aber im Nachhinein als unmöglich…! Zudem bot sich hier die Möglichkeit, die einen oder anderen der Klasse noch etwas besser kennen zu lernen.

Mit Bus und Zug ging‘s dann wieder zurück nach St. Gallen. Um einige Erfahrungen reicher und teilweise mit etwas Muskelkater verabschiedete sich die Klasse ins Wochenende.