Sternschulreise auf das Rütli

Endlich konnte Petrus seine Rechnung bei uns begleichen. Nachdem der Wintersporttag dem lausigen Winter zum Opfer gefallen war, konnte das Ersatzprogramm am Freitag, 20.05.2016, schliesslich bei strahlendem Sonnenschein stattfinden.


Los ging es für die Klassen der Volksschule und des AI College am Morgen auf verschiedenen Routen. Die VK fuhr mit Zug und Bus über Rapperswil und Schwyz nach Brunnen, wo sie das Schiff auf das Rütli besteigen konnten. Die 3.IO, das 10. Schuljahr und das AI College reisten über Zürich und Zug nach Flüelen. Von dort ging es mit einer rund 30minütigen Schiffsreise weiter aufs Rütli. Die anspruchsvollste Route war der 1. und 2.IO vorbehalten. Nach der Anfahrt über Arth-Goldau fuhr diese Gruppe mit dem Schiff von Brunnen nach Treib. Von dort erreichte sie das Rütli nach einer rund einstündigen Wanderung, die wundervolle Ausblicke auf den Vierwaldstättersee gewährte.


Als die 1. und 2.IO auf dem Rütli ankamen, hatten die anderen Klassen bereits für eine anständige Glut gesorgt, so dass der aufkommende Hunger umgehend gestillt werden konnte. Nach dem Mittagessen brachte ein Raddampfer die gesamte Gruppe von jetzt fast 90 Personen über den Urnersee nach Sisikon. Dort war schliesslich für alle Wandern angesagt, was nicht bei allen Schülerinnen und Schülern auf die gleiche Begeisterung stiess. Der eindrückliche Weg, der abwechselnd direkt am See und in schwindelerregender Höhe entlang der alten Achsenstrasse verläuft, entschädigte aber die meisten geplagten Schülerseelen für die Strapazen der Wanderung. Bei der zweiten, etwas längeren Rast trauten sich einige verwegene VK-ler sogar ins eisige Wasser des Urnersees. In Flüelen traten wir schliesslich die Rückreise an. Während die Tessinerinnen und Tessiner sich in Richtung Gotthard verabschiedeten, führte unsere Reise über Arth-Goldau wieder nach St. Gallen.

 

Weitere Fotos auf Facebook

Please reload