Projektwoche 1. IO (16.–20.11.2015)

Wir haben in der Projektwoche das Thema Energie behandelt. Das Ziel der Projektwoche war es, am Schluss ein Rezeptbuch mit regionalen und saisonalen Gerichten zu haben. Denn beim Verarbeiten von regionalen und saisonalen Produkten in der Küche kann man einen positiven Beitrag zum Klima leisten.

Am Montag haben wir die Ziele der Woche aufgeschrieben. Danach haben wir mit der Klasse zusammen das Mittagessen gekocht. Der Dienstag war besonders, da wir einen Ausflug nach Luzern machten und dort das Naturmuseum besuchten. Über die ganze Woche hatten wir den Auftrag, unsere Erlebnisse in einem Tagebuch festzuhalten, woran wir am Mittwochvormittag arbeiten durften. Nach der Pause haben wir den Film «10 Milliarden» angeschaut. Am Donnerstag hatten wir Unterricht bei den beiden Praktikanten. In den 2 Lektionen ging es um alternative Nahrungsquellen und Biologischer Landbau.

 

So versuchten wir herauszufinden, welche Unterschiede zwischen Bio–Produkten und herkömmlich hergestellten Produkten festzustellen sind. Im Anschluss schauten wir den Film «Taste the waste». Es ging im Film darum, dass man eigentlich sehr gute Lebensmittel einfach wegwirft. Am Nachmittag fand dann die Gruppenpräsentation zu den Aufträgen statt, die wir am Dienstag im Naturmuseum in Luzern bearbeitet haben. Dazu haben wir Plakate gestaltet. Am Freitagvormittag ging es dann um die Geschichte der Ernährung (von der Antike bis in die Neuzeit). Am Nachmittag ging es dann noch um den Begriff «Graue Energie».

 

Weitere Fotos auf Facebook

Please reload