Kurz vor den Winterferien fanden im 10. Schuljahr die Projekttage Robotik statt. Zunächst wurde in der Einführung zusammengetragen, wo im Alltag bereits Roboter zum Einsatz kommen. Dabei war erstaunlich, wie weit verbreitet auch schon Roboter als Helfer (z. B. als Staubsauger) im Haushalt vorkommen.
Danach galt es, mit den Lego-NXT-Baukästen erste Erfahrungen zu sammeln, indem ein einfacher Roboter, der sogenannte „Domabot“ nach genauer Anleitung zusammengebaut wurde. Einige Gruppen hatten etwas mehr Mühe, die Bauanleitung in die Tat umzusetzen. Mit etwas Hilfe gelang es dann aber allen.
Ein Roboter bauen ist das eine. Ihm beizubringen, was er wann machen soll, das andere. Die ebenfalls von Lego zur Verfügung gestellte Software ist aber einfach verständlich und nach ein paar Übungen können auch bereits schwierigere Vorgänge von den Schülerinnen und Schülern programmiert werden.
Nach ein paar Ideen aus den Vorjahren, welche Inputs für das eigene Projekt geben sollten, konnte dann der eigene Roboter gebaut werden. Dabei galt es, neben baulichen auch programmiertechnische Probleme zu bewältigen und vor allem, immer wieder mal etwas Neues Auszuprobieren. In gut eineinhalb Projekttagen sind 5 ganz verschiedene Roboter entstanden, die dann am Freitag im Rahmen einer kleinen Präsentation vorgestellt wurden. Neben Raupenrobotern, welche ein Lego-Geschoss abfeuern konnten oder auch einen Ball werfen, gab es auch ein Roboter, welcher das Wort „HOI“ schreiben konnte.
Nach der Präsentation mussten die Roboter wieder zurückgebaut, in die entsprechenden Kisten verstaut und das Material genau kontrolliert werden. Teile gingen keine verloren, und wer Lego kennt, weiss, dass das gar nicht mal so selbstverständlich ist…!
Den Schülerinnen und Schülern des 10. Schuljahres hat der Projekttag sehr viel Spass gemacht, konnten doch eigene Projekte umgesetzt werden! 

Please reload