Rundtour durch St. Gallen mit dem AI!

 

Haben Sie gewusst, dass:
- Es sich lohnt, nach oben zu schauen in St. Gallen? Es gibt nämlich 111 Erker in der Stadt. Reiche Kaufleute bauten diese, damit man den Reichtum auch sehen konnte…
- Von den 11 Stadttoren noch eines steht und intakt ist? Das Karlstor befindet sich am südöstlichen Ende der Altstadt und dient noch heute als Untersuchungsgefängnis.
- Wofür das Wort „Freiheit“ steht, das auf dem Grenzstein beim „Schlössli“ eingemeisselt ist? Dieser Stein markierte früher die Stadtgrenze. War jemand straffällig geworden und überschritt diese Grenze, konnte er für seine Taten nicht mehr bestraft werden!
Dies und viel mehr an Interessantem erfuhren die Schüler des Anno Intermedio/Année Intermédiaire auf ihrem Stadtrundgang durch St. Gallen von ihrer Klassenlehrerin Frau Szilvia Montesarchio.

 

Weitere Fotos auf Facebook

Please reload