Sonderwoche „Kunterbunt“ der 2. IO

 

Montag, 18.11.2013
Am Montag stand die Sexualkunde im Zentrum. Anhand einer Werkstattarbeite mit insgesamt 22 verschiedenen Posten konnten sich die Schülerinnen und Schüler in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit intensiv mit dem Thema auseinandersetzen. Die stille und konzentrierte Arbeit weit über die ordentlichen Pausenzeiten hinaus zeigte, dass die Schülerinnen und Schüler sehr motiviert am Arbeiten an den einzelnen Posten waren!

Dienstag, 19.11.2013
Nach Abschluss der Werkstatt Sexualkunde während den ersten zwei Unterrichtslektionen gings mit dem Zug nach Bern ans Klimafest. In Bern angekommen wars zumindest für die Begleitpersonen eine Wohltat, sich nach der langen Zugfahrt ein bisschen die Beine vertreten zu können. Vorbei am Bundehaus und dem Zytgloggeturm marschierten wir zum Kursaal, in welchem das Klimafest stattfand. Im Kursaal angekommen, gab es zur Stärkung zunächst einen Zvieri, bevor dann das Fest beginnen konnte. Jedes Kind erhielt eine Getränkeflasche, auf welcher stand „Du bist ein Klimapionier!“.
Die Feierlichkeiten wurden mit bekannten Gästen umrahmt. Die Moderation übernahm Ueli Schmezer, die Urkunden wurden von Bertrand Piccard überreicht und die kleine Festrede hielt Bundesrätin Doris Leuthard. Abgeschlossen wurde die Feier mit einem Auftritt von Knackeboul.

Mittwoch, 20.11.2013
Etwas früher wie gewohnt traf sich die Klasse am Bahnhof, um zur Betriebszentrale der Migros Ostschweiz in Gossau zu reisen. Zu Beginn gab es dann einen kleinen Film rund um die Betriebszentrale. 
Anschliessend machte sich die Klasse, aufgeteilt in zwei Gruppen, auf den Rundgang durch die Betriebszentrale. Dabei gab es viel Interessantes zu entdecken und einige spannende Zahlen zu hören. Vor allem der hohe Automatisierungsgrad der Anlagen erstaunte doch den einen oder anderen!
Nach dem ersten Teil wurde uns ein Znüni offeriert, bevor es dann, eingekleidet mit Mantel, Schuhüberzieher und Haube in die Fleischverarbeitung ging.
Die Führung erstaunte doch die eine oder den anderen, da einem aufgezeigt wurde, wie viele Arbeitsschritte letztendlich hinter einem Produkt liegen, bis dieses den Weg in den Laden findet!

Donnerstag, 21.11.2013
Nach einer kurzen Auswertung der Betriebsbesichtigung begannen wir mit dem Thema Robotik. Ziel ist es, während den kommenden zwei Tagen einen eigenen Roboter auf Basis von Lego NXT Mindstorm zu erstellen. Anhand einer Anleitung haben zu Beginn alle denselben Roboter gebaut. Im Anschluss ging es dann darum, dem Roboter gewisse Bewegungsabläufe beizubringen. Diese mussten mit Hilfe eines Programmes programmiert werden. Bei den meisten Gruppen hat dies auf Anhieb geklappt und sie haben sehr schnell eigene Ideen mit hineingebracht. Im Anschluss haben die Gruppen den Auftrag erhalten, innerhalb eines Tages ein eigenes Projekt auf die Beine zu stellen. Die meisten Gruppen sind recht selbstständig unterwegs und bauen mit grossem Enthusiasmus. Schliesslich geht es darum, den ersten Platz zu erkämpfen, bei dem ein kleiner Preis entgegenwinkt.

Freitag, 22.11.2013
Die Arbeiten am eigenen Roboter, welcher in Gruppen ausgedacht und ausgeführt wurde, gingen den Vormittag über weiter. Ziel war es, am Mittag so weit fertig zu sein, damit die Projekte im Anschluss der Klasse präsentiert werden konnten. Nach dem Mittagessen war es dann so weit. Die 5 Roboter, welche in Gruppen gebaut und programmiert wurden, wurden der Klasse vorgestellt. Dabei gab es sehr Unterschiedliches zu sehen. Während die einen während der Vorstellung einen Ball wegschleuderten, schossen die anderen während der Vorstellung eine Lego-Kanone in eine bestimmte Richtung ab. Ein Roboter konnte sogar auf einem vorher definierten Parkfeld einparken.
Im Anschluss an die Präsentation mussten die Roboter wieder zurückgebaut werden und alle Teile korrekt verstaut werden. Damit die Roboterkisten im Anschluss wieder komplett zurückgebracht werden konnten, wurde ein detailliertes Inventar erstellt. Am Schluss konnte erleichtert festgestellt werden, dass alle Teile noch vorhanden waren!
 

Weitere Fotos auf Facebook

Please reload