Schulreise VK 2013/2014

6.9.2013

Meine Klasse und ich sind am Freitag, den 23. August 2013, auf die Schulreise in den Seilpark Kronberg gegangen.
Wir trafen uns um 8.20 Uhr im Hinterhof der Ortega Schule. Von dort liefen wir zusammen zum Bahnhof St. Gallen und fuhren zusammen mit dem Zug nach Herisau. Wir hatten nur 3 Minuten um in die Appenzellerbahn umzusteigen. Mit der Bahn fuhren wir bis Jakobsbad. Dort angekommen marschierten wir zum Seilpark.
Ein Mann erklärte uns, wie wir uns im Seilpark verhalten mussten. Alle zogen die Kletterausrüstung an und dann ging es los. Zuerst mussten alle einen Miniparcours absolvieren, um die erklärten Sachen zu üben. Dann durften wir auch in den Wald. Wir hatten 2 Stunden Zeit den Seilpark auszutesten. Einige gingen schon früher wieder zurück, weil sie noch rodeln wollten.
Nachher gingen wir bräteln. Als alle mit Essen fertig waren, sind wir barfuss den Barfussweg entlang gelaufen. Wir liefen im eiskalten Wasser, über Steine, Wiesen und durch Schlamm. Bei den Schlammlöchern sind einige Schüler in den Schlamm gehüpft und ein Junge kam fast nicht mehr raus. Es gab dann auch noch eine Schlammschlacht und einige legten sich sogar in den Schlamm hinein. Fast alle aus der Klasse waren von oben bis unten mit Schlamm zugekleistert.
Am Ende des Barfussweges spritzte uns die Lehrerin mit eiskaltem Wasser ab, bis wir wieder „sauber“ waren. Wir zogen uns um und liefen zum Bahnhof Gontenbad, wo wir in den Zug Richtung Herisau und dann St. Gallen stiegen.
In St. Gallen verabschiedeten wir uns von den Lehrpersonen.
Das war der tollste Schulausflug, den ich je hatte.

Please reload