Schuljahresende - aus der Sicht der Schulleitung

Freitag, 21. Juni:
06.30 Uhr: Das Team der Volksschule trifft sich bei Kaffee und Gipfeli und startet um 7.00 Uhr in die letzte Schüler- und Notenbesprechung des ablaufenden Schuljahres.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen verschwinden alle in verschiedene Himmelsrichtungen - es gilt letzte Vorbereitungen für die bevorstehende erste Spezialwoche zu erledigen. 

Sonntag, 23. Juni:
Der Reisebus mit unseren 80 Schülern und Lehrpersonen tirfft wohlbehalten und planmässig gegen Abend in Varazze/Italien ein. 

Montag, 24. Juni bis Freitag, 28. Juni:
Und während nun unsere Schülerinnen und Schüler der Sekundarschulvorbereitungsklasse, der 3. Oberstufe und des Anno Inermedio/Année Intermédiaire eine unvergessliche Woche mit Sonne, Sand und Meer, Ausflügen, Spielen und wunderbarem italienischem Essen verbringen bewähren sich unsere 2. Oberstüfler nochmals an verschiedenen Schnupper-Lehrstellen - und sie machen das so gut, dass die ersten bereits eine Lehrstelle offeriert bekommen. Die Jugendlichen der 1. Oberstufe wiederum starten in eine abwechslungsreiche Berufswahlwoche wo sie in Betriebsbesichtigungen, mit Tests und Gesprächen sich erstmals intensiver mit ihrer Berufswahl auseinandersetzen.
Die Absolventen des 10. Schuljahres hingegen legen sich in dieser Woche nochmals richtig ins Zeug gilt es doch, eine möglichst gute Jahres-Endprüfung zu schreiben.
Die Absolventen des 3. Handelsjahres hingegen fiebern dem Entscheid ihrer kürzlich abgelegten LAP-Prüfung entgegen. 

Montag, 1. Juli - Freitag, 5. Juli:
Und wieder finden sich alle aufgestellt und motiviert für die letzte Schulwoche an der Kesslerstrasse ein. Nun folgt ein bunter Reigen von Wandern und Bräteln, Abschlussarbeiten und Museumsbesuchen. Die Zeit vergeht wie im Flug und schon werden - bei heftigen Gewittern und strömendem Regen - die Zelte für die Abschlussveranstaltung auf dem Kinderfestplatz aufgestellt.
Einen Sonnenbrand holt sich an diesem Donnerstag während des Grümpelturniers wirklich niemand aber Petrus ist uns insofern gnädig gestimmt als bis zum Eintreffen der geladenen Gäste ein lauer Sommerabend bevorsteht. Es freut mich auch dieses Mal sehr, dass so viele Eltern, Geschwister, ja auch Grosseltern und - erstmals - auch eine ansehnliche Schar von Eltern unserer Schülerinnen und Schüler aus dem Tessin und Welschland anreisen. Fröhlich, in anregenden Gesprächen und umgeben von quirligen Schülern und mit einem vielseitigen Programm geniessen wir alle die feinen Salate, die echten SG-Bratwürste und das vielseitige Dessert-Buffet.
Zahlreiche Auszeichnungen für beste Noten, beste Diplomearbeiten, beste Gesundheit und vieles mehr können auch diesmal überreicht werden - und die Ausgezeichneten lassen sich gerne feiern und beklatschen. 

Am Freitagmittag trifft sich das Ortega Team zum Schuljahresabschluss-Apéro: fix und fertig sehen sie aus, unsere Lehrpersonen und mir bleibt einmal mehr die schöne Aufgabe, mich bei diesem tollen Team für die geleistete Arbeit zu bedanken.
Abends folgt dann noch die Diplomfeier mit den Absolventen der Handelsschule - ein würdiger Schlusspunkt, darf ich doch (wiederum) alle Absolventen zur Erreichung des eidg. Fähigkeitsausweises beglückwünschen. 

Und wiederum haben wir ein lehrreiches und spannendes Schuljahr dank dem guten Zusammenspiel innerhalb unseres Teams, den vielen positiven Begegnungen mit Eltern und last but not least unseren tollen, angenehmen und interessierten Schülern in die Annalen der bald 50 jährigen Geschichte unserer Schule eingehen lassen können.
 

Please reload