1. IO Klassenanlass und Exkursion Flughafen Altenrhein

 

Nach den Abschlussarbeiten im Klassenzimmer und im Schulhaus machte sich die 1. IO am Vergangenen Montag auf den Weg nach Untereggen. Mit dem Bus ging es zunächst nach Mörschwil, von wo aus wir dann nach Untereggen wanderten. Auf dem Hof der Familie Riedener durften wir unser Lager für eine Nacht aufschlagen. Glücklicherweise hat sich Herr Adam bereit erklärt, den Materialtransport zu übernehmen. Damit wurde die Wanderung recht gemütlich! 

Nach unserer Ankunft musste zunächst ein Feuer zubereitet werden, damit die vielen Fleischwaren, welche die Schülerinnen und Schüler mitgenommen haben, zubereitet werden konnten. Gestärkt ging es dann ans Aufbauen der Zelte. Einige Anleitungen waren dabei nicht ganz einfach umzusetzen. Aber mit vereinten Kräften stand dann letztendlich jedes Zelt an seinem Platz. 

Mit Ballspielen respektive „Holzfangis“, einem Kombinationsspiel aus Schnelligkeit und der entsprechenden Taktik, verbrachten wir den Abend. Um Mitternacht hiess es dann Lichterlöschen, damit die Klasse am kommenden Morgen auch fit genug für die Exkursion auf den Flughafen Altenrhein war. 

Bevor es dann am Dienstagvormittag mit dem Bus nach Altenrhein ging, konnte sich die Klasse noch bei einem ausgiebigen Frühstück, welches ebenfalls von der Familie Riedener gesponsert wurde, stärken. In Altenrhein angekommen wurden wir von Frau Fritschi und Herrn Blöchlinger, welche die Führung durch den Flughafen machten, in Empfang genommen. Während der Führung konnten wir uns einen Einblick in den Betrieb verschaffen und durften hinter die Kulissen schauen. Im Anschluss wurde eine kleine Fragerunde organisiert, in der die verschiedenen Berufe, welche auf dem Flughafen ausgeübt werden können, vorgestellt wurden. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr interessiert mit dabei. 

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei der Familie Riedener für die Übernachtungsmöglichkeit, die grosszügig zur Verfügung gestellte Infrastruktur sowie das feine Morgenessen bedanken! 

Beat Neuhäusler, 
Klassenlehrer 1. IO 
 

Please reload