Header

Leitbild

 

Die ORTEGA Privatschule ist eine staatlich bewilligte Privatschule. Sie ist politisch und konfessionell neutral und offen für Menschen verschiedener Altersstufen sowie verschiedener Herkunft und Konfession. 

Die ORTEGA wurde 1964 von Heinz Baumgärtner-De Biasio gegründet. Bis Ende 2021 hat Gabriela De Biasio-Baumgärtner die Privatschule mit viel Herzblut geleitet und im Jahr 2022 hat Gion Pedrazzini, selbst ehemaliger Ortega-Schüler und langjähriger Mitarbeiter, die Nachfolge angetreten.​ 

Die ORTEGA ist Mitglied des Verbandes Schweizerischer Privatschulen (VSP) und verfügt über dessen Qualitätssicherungsnachweis. Unsere Angebote der Volksschulstufe unterstehen der Beaufsichtigung der Schulbehörden des Kantons St. Gallen.

 

 

Unser Leitbild

 

Eine Chance – FÜR DICH

Wir blicken an der Ortega Schule hinter die Fassade und erkennen in jedem Kind seine ganz eigenen Stärken. Diese versuchen wir bestmöglich zu fördern, um dem Kind die Zukunft zu ermöglichen, die seinen Fähigkeiten entspricht.

Wird ein Kind an der Ortega Schule aufgenommen, arbeiten alle zusammen an der Förderung seiner Stärken und der Aufarbeitung seiner Schwächen. Mit einer durchdachten und erprobten Tagesstruktur, fairem und aufmerksamem Umgang untereinander, sowie klaren und transparenten Regeln, ermöglichen wir unseren Schüler*innen den Rahmen, den sie brauchen um sich entfalten zu können.

 

Mit internen Unterstützungsangeboten wie Nachhilfe, Vorbereitungskursen oder Lerntechnik, können fast alle Kinder dort abgeholt werden, wo sie stehen und in die für sie passende Klasse integriert werden. Die Ortega Schule ist grundsätzlich leistungsorientiert und möchte darauf hinarbeiten, dass jedes Kind sein wahres Potential entfalten kann. Die übersichtliche Grösse und Flexibilität der Schule ermöglicht es uns, alle Kinder und Jugendlichen sehr individuell zu betreuen.

 

An der Ortega Schule richten sich unsere Lehrpersonen am Lehrplan 21 aus und unterrichten grundsätzlich so, wie es auch an den öffentlichen Schulen gemacht wird. Das Ziel dabei ist es, eine grösstmögliche Durchlässigkeit zu gewährleisten. So soll jedes Kind zu jedem Zeitpunkt von einer öffentlichen Schule an die Ortega Schule und umgekehrt wechseln können.

 

Die Anschlusslösungen haben an der Ortega Schule einen grossen Stellenwert. Entsprechend verwenden wir viel Zeit darauf, die Kinder auf eine weiterführende Schule oder eine anspruchsvolle Lehre vorzubereiten. Unser Ziel ist es, dass alle Schüler*innen die für sie passende Anschlusslösung finden.

Der rege Austausch und reibungslose Kontakt, sowohl zwischen der Schule und den Eltern, als auch im Team, werden an der Ortega Schule gross geschrieben. Nur so können wir sicherstellen, dass die Kinder eng begleitet, glücklich und gefordert, aber auch nicht überfordert sind.

Schon viele Kinder, die zuvor nicht «am richtigen Ort» waren, haben an der Ortega Schule ihren Platz gefunden und konnten wieder gerne zur Schule gehen. Deshalb bestätigt uns die Aussage «endlich geht mein Kind wieder gerne zur Schule, auch zuhause ist es ein ganz neuer Mensch», die wir an Elternabenden immer wieder hören dürfen, in unserem Tun.

 

Wir setzen uns jeden Tag dafür ein, ein faires und familiäres Klima an unserer Schule zu schaffen. Um die Eltern unserer Schüler zu entlasten und ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, setzen wir uns intensiv mit jedem einzelnen Kind auseinander und notieren alles sorgfältig. Wir besprechen jede Veränderung an den regelmässigen Sitzungen und die Klassenlehrpersonen informieren die Eltern wöchentlich über den aktuellen schulischen Stand ihres Kindes.

 

Gemeinsam für individuelle Ziele – das leben wir an der Ortega Schule in St. Gallen.

Gion Pedrazzini

Geschäftsleitung

071 223 53 91

info@ortegaschule.ch

Gion Pedrazzini.jpg